Das Projekt „Berliner Oberstufenzentren für Demokratie und Vielfalt“

Wir unterstützen Sie in Ihrem Engagement für Demokratie und Vielfalt – gegen Rechtsextremismus, Diskriminierungen und religiös begründeten Extremismus in Einrichtungen der beruflichen Bildung.

Begleitung, Beratung, Fortbildung und Materialentwicklung

Wir begleiten und beraten seit mittlerweile mehr als zehn Jahren Berliner Oberstufenzentren und Berufsschulen bei ihrem Engagement für Demokratie und Vielfalt in Berlin. Wir bieten Fortbildungen für alle Pädagog/inn/en in der beruflichen Bildung Berlins an, an denen auch Brandenburger Kolleginnen und Kollegen teilnehmen können, unterstützen Schüler/innen, die sich im Klassenrat, in der Schülervertretung oder für die Initiative „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ engagieren, führen Seminare und Klassentage mit Schüler/innen durch und entwickeln Handreichungen und Argumentationshilfen, die auch überregional und für allgemeinbildende Schulen von Wert sind. Außerdem unterstützen wir die Organisation von größeren Aktionen oder Veranstaltungen an OSZ und anderen Einrichtungen der beruflichen Bildung.

Angebote

In den Jahren 2016/2017 begleiten wir sieben Berliner OSZ und Berufsschulen bei ihrem Engagement für Demokratie und Vielfalt. Mit diesen schließen wir Kooperationsvereinbarungen mit einrichtungsspezifischen Schwerpunkten ab. Methodisch orientieren wir uns an der Übersicht über neun mögliche Handlungsfelder an OSZ und Berufsschulen (siehe auch unten).

Darüber hinaus beraten und unterstützen wir Schulen und freie Träger bei der Vorbereitung von Aktivitäten und bei Vorfällen mit rechtsextremistischen, diskriminierenden oder religiös begründeten extremistischen Hintergründen. Bei Bedarf helfen wir, kompetente Ansprechpartner/innen für eine vertiefende Bearbeitung des Vorfalls zu finden.

Für alle Pädagog/inn/en in der beruflichen Bildung Berlins bieten wir Fortbildungen zu den Themen Demokratie(-Pädagogik), Rechtsextremismus und Diskriminierungen an, die zum Teil auch für Brandenburger Kolleg/inn/en offen sind. Zu den Themen „Religiös begründeter Extremismus“ und „Konfrontative Religionsbekundung“ führen wir Werkstattgespräche durch. Für Schüler/innen, die sich im Klassenrat, in der Schülervertretung oder für die Initiative „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ engagieren, bieten wir unterstützende Seminare und für alle Schüler/innen Klassentage zum Thema „Leben in Vielfalt“ mit unterschiedlichen Schwerpunkten an.

Wir entwickeln Broschüren und Argumentationshilfen, die auch überregional von Wert sind. Zuletzt 2015 die aktualisierte Broschüre „Kennzeichen und Symbole der rechtsextremen Szene“ und 2014 das „Handbuch für Berliner Schülervertreter und Schülervertreterinnen „SELBST.BESTIMMT“. Für 2016/2017 ist eine neue Handreichung zum Thema „Umgang mit Rechtspopulismus“ geplant.

9 Handlungsbereiche an Oberstufenzentren und Berufsschulen gegen rechtsextreme, diskriminierende und andere demokratiegefährdende Ideologien

Evaluationsbericht OSZ für Demokratie und Vielfalt 2012

Herunterladen

Programm 2016/2017

Herunterladen