Wahlprojekt „Wie willst du leben?“

Regelmäßige Wahlen sind ein zentraler Bestandteil unserer Demokratie. Mit unserem Wahlprojekt „Wie willst du leben?“ möchten wir Auszubildende und Schüler*innen an OSZ und Berufsschulen auf die Stimmabgabe vorbereiten. Wir klären mithilfe eines Politikpuzzles über die jeweils anstehende Wahl auf und stellen sie in den Kontext des politischen Systems von Landes-, Bundes- und Europaebene. Denn für die eigene Prioritätensetzung ist es wichtig zu wissen, welche Themenbereiche von der jeweils anstehenden Wahl überhaupt beeinflusst werden. Anschließend setzen sich die Teilnehmenden ausführlich mit einem Themenfeld auseinander und diskutieren, an welchen Stellen sie Handlungsbedarf sehen und welche Lösungsansätze sich daraus ergeben. Die so erarbeiteten Probleme und Forderungen werden dann mit den Wahlprogrammen der Parteien verglichen. Nach der erfolgreichen Durchführung in den Jahren 2016 und 2017 in Zusammenarbeit mit der Berliner Landeszentrale für politische Bildung wird eine Wiederholung bei zukünftigen Wahlen angestrebt.

Projekt „Wie willst du leben – in Deutschland?“ 2017

Neun Berliner Oberstufenzentren und Berufsschulen beteiligten sich mit jeweils mehreren Klassen aus verschiedenen Bildungsgängen. Vier Themenbereiche standen an jedem Projekttag zur Auswahl. Angehende Fotograf*innen diskutierten so zum Beispiel mit Packmitteltechnolog*innen über die Energiepolitik und Industriemechaniker*innen mit Anlagenführer*innen über die Zukunft der Rente. Die Ideen und Forderungen der Teilnehmenden standen den Wahlprogrammen der Parteien hinsichtlich Originalität und Brisanz dabei in nichts nach. Angesichts von Themen wie Leiharbeit, Kohleausstieg, Grenzöffnungen, Bundeswehreinsätzen, Fahrverboten oder Terrorabwehr entwickelten sich schnell sehr dynamische Diskussionen. Im Vordergrund stand dabei der Austausch von Argumenten und die Begründung der eigenen Position. Insgesamt wurden mit unserem Angebot im Vorfeld der Bundestagswahl 2017 insgesamt 580 Auszubildende und Schüler*innen an 9 Schulen erreicht.

Projekt „Wie willst du leben – in Berlin?“ 2016

Im Vorfeld der Wahl zum Abgeordnetenhaus und den Bezirksverordnetenversammlungen wurden an sieben Berliner Oberstufenzentren und Berufsschulen Projekttage durchgeführt. Die beteiligten Klassen aus verschiedenen Bildungsgängen nutzten den gebotenen Diskussionsraum für kontroverse Gespräche zu spannenden und brisanten Themen wie z.B. der Situation auf dem Berliner Wohnungsmarkt, der Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik oder der Integration und Einwanderung. Insgesamt beteiligten sich 7 Schulen mit ca. 450 Auszubildende und Schüler*innen an dem Wahlprojekt 2016.